Traumatherapie

Bedrohliche Lebensereignisse wie z.B. Gewalt- und Missbrauchserfahrungen, schwere Unfälle und Krankheiten können die seelische Gesundheit nachhaltig beeinträchtigen und bedürfen zur Bewältigung einer speziellen Vorgehensweise.

 

Eine Traumatherapie verläuft in mehreren Phasen:

1. Stabilisierung

2. Traumabearbeitung

3. Neuorientierung

Ziel sollte sein, Zugang zum traumatischen Erleben zu finden und eine Verarbeitung zu ermöglichen.

Blockaden im Gehirn, wie etwa die Abspaltung zum Sprachzentrum hin, können gelöst werden und in einem Prozess der Durcharbeitung des Traumas wird das Erlebte in die Lebensgeschichte des Betroffenen eingeordnet. Ein neuer Zugang zu den gesunden Emotionen, Nachreifung und Neuorientierung im Leben können erfolgen.

Ute Chan

Therapeutische Seelsorge